Unser nächstes Event:

  • 00 d
  • 00 h
  • 00 m
  • 00 s

Arbeitszeitverkürzung jetzt!

Warum wir weniger Arbeiten sollen!

Immer mehr Menschen leiden an psychischen Erkrankungen, die Arbeitslosigkeit steigt und die Gehälter stagnieren. So darf es nicht mehr weitergehen!


30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich

Die Vergangenheit hat uns schon gezeigt, dass Arbeitszeitverkürzungen immer wieder Erfolge verzeichnen. Früher war eine 60h Woche Usus in ganz Europa und seit den 80ern 40h. Über 30 Jahre wurde keine Arbeitszeitanpassung mehr durchgeführt, aber die Produktivität ist u.a. aufgrund der Digitalisierung um ein Vielfaches gestiegen.

Finanzierung durch Reichensteuern

Bezahlt wird die Arbeitszeitverkürzung durch die wenigen Personen, welche jahrelang maßiv profitierten, dass in Österreich Millionen an Überstunden geleistet werden und gleichzeitig die Gewinne immer mehr stiegen. Zusätzliches Personal wurde nur im Notfall herangezogen. Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist auf dem höchsten Niveau seit den 70ern. Gerechtigkeit sieht anders aus!

Nationalratswahlen 2017 – Weniger ist mehr unterstützen!

So wählst du bei den Nationalratswahlen

Bei den Wahlen am 15. Oktober bekommst du einen Stimmzettel. Am Stimmzettel musst du zuerst eine Liste/Partei ankreuzen. Wir empfehlen dir hier: Liste 1 SPÖ.

Vorzugsstimmen

Du kannst bei den Nationratswahlen drei Vorzugsstimmen vergeben. Diese helfen der jeweiligen Kandidatin bzw. den jeweiligen Kandidaten in den Nationalrat einzuziehen!

  • Bundesliste/Landesliste:
    Bei diesen Listen kannst du einen Namen oder eine Nummer (Reihung auf der Liste) reinschreiben. Wir empfehlen dir hier auf der Bundesliste Julia Herr deine Stimme zu geben und auf der Landesliste Zukan Merima.
  • Regionalliste:
    Die Regionalliste gilt nur in deinem Regionalwahlkreis (z.B. Linz + Linz Land). Hier kannst du deine Person ankreuzen. Wir empfehlen: Zukan Merima.

Achtung: Vorzugsstimmen zählen nur bei deiner gewählten Partei!

Briefwahl

Solltest du am Wahltag verhindert sein, beantrage unbedingt eine Wahlkarte, damit du trotzdem deine Stimme abgeben kannst! Diese kannst du bei deiner Gemeinde online oder direkt vor Ort beantragen. Am leichtesten geht es unter: www.wahlkartenantrag.at. Der Stimmzettel sieht genau gleich aus und du bekommst alles weitere mit einem Begleitbrief erklärt.

Unsere Kandidatin

Merima Zukan