Unser nächstes Event:

  • 00 d
  • 00 h
  • 00 m
  • 00 s

Blog

Serientipps für den Herbst

Kategorien: Uncategorized

Die langen Sommernächte werden kürzer, die langen Serien- und Filmnächte werden länger. Fünf Tipps für die Zeit vor dem Bildschirm:

1. Orange Is The New Black (Serie)

Orange Is the New Black spielt in einem Frauen*gefängnis im Staat New York. Hauptfigur ist Piper Chapman, die wegen einer Drogengeldwäsche mit ihrer damaligen Freundin Alex Vause festgenommen wird. Die Serie zeigt die Geschichten der Insassinnen*, die un- terschiedlicher nicht sein könnten, und bricht dabei so einige Tabus.

2. Masters of Sex (Serie)

Masters of Sex ist die Geschichte des Sexualforschers William Masters und der Assistentin Virginia Johnson, die sich später auch wissenschaftlich ausbildet. Zusammen erforschen sie in den 1950ern sowohl die menschliche Sexualität, als auch den weiblichen Orgasmus, wofür sie in konservativen Kreisen auf hohe Kritik stoßen.

3. Parks and Recreation (Serie)

Parks and Rec beschreibt die Geschichte von Leslie Knope, der wohl engagiertesten Bediensteten der Stadt Pawnee. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt einmal Präsidentin der Amerikanischen Staaten zu werden, doch leider ist es schon nicht einfach ihre Ideen in ihrer Stadt durchzusetzen. In dieser Serie wird Feminismus nicht nur gespielt, er ist fast selbstverständlich.

4. Persepolis (Film)

Persepolis ist die Verfilmung des gleich- namigen Comics, in dem die Autorin und Regisseurin Kindheit und Jugend während der Islamischen Revolution im Iran zeigen will. Die Hauptfigur Marjane will sich dem neuen Regime, das ihren Onkel, ein Kommunist, hinrichten lässt, nicht leise fügen und wird von ihren El- tern nach Wien geschickt.

5. In guten Händen (Film)

Dieser Film spielt im viktorianischen England des späten 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit ließen sich viele Damen gegen ihre „Hysterie“ behandeln. Ein junger Assisten- zarzt, Mortimer Granville, erlernt die Behandlungstechnik, bei der die Frauen an der Vulva massiert werden, um einen „hysterischen Paroxysmus“ hervorzurufen – einen Orgasmus. Um ihm seine Arbeit leichter zu machen, erfindet er ein Gerät, das dies für ihn übernehmen kann und erfindet somit den ersten Vibrator.

Viktoria Kraxberger studiert Physik und ist Ausschussmitglied der SJ Linz.

Autor:sjlinz

Schreibe einen Kommentar